Sonntag, 18. November 2012

10 Sonnenstrahlen




Nun wird es immer dunkler und kälter, draußen vor den Fenstern sind viele Nebelschwaden und wenn die mal nicht da sind gibt es meist Nieselregen und doch hat der November auch seine lichten Augenblicke. Abgeschnitten von dem Sonnenschein sind wir noch gar nicht wie wir nun vermuten würden. Hier ist ein Tipp mit dem man die kurzen Sonnenmomente speichern kann. Ich nenne sie die "10 Sonnenstrahlen":

Wenn die Sonne durch das Grau des Tages sich ihren Weg bricht, stell dich aufrecht in die Sonne, lass ihre Wärme und ihr Licht sich über dir ergießen, schließe die Augen. Atme tief aus und ein. und bei jedem Atemzug stellst du dir vor wie ein Sonnenstrahl durch das einatmen in dich gezogen wird. Du speicherst dieses Gefühl und diesen einen Sonnenstrahl ganz tief in dir ab. Das ganze machst du zehnmal, so dass du zehn Sonnenstrahlen einfängst.

Diese hast du nun in dir gespeichert du kannst jeder Zeit darauf zurückgreifen sie stehen dir immer zur Verfügung, und jedes Mal wenn deine Welt durch Mangel an Sonnenlicht oder Hoffnung ist. Stellst du dich aufrecht hin, schließt die Augen, atmest Tief aus und ein und ziehst den Sonnenstrahl aus dir wieder heraus und erinnerst dich an die Wärme und das Licht das du damals gespürt hast und es wird dir besser gehen.

Doch Vorsicht, gerade im November weiß man nie wann wieder der nächste klare Sonnenschein kommt, so heb dir also deine zehn Sonnenstrahlen gut auf und benutze sie weise, den du kannst immer nur zehn davon auf einmal in deinem Inneren bewahren nicht mehr.

1 Kommentar:

  1. Hallo
    Ich bin dabei ein Hexenmagazin zu gründen und suche noch Leute, die dazu was beizutragen hätten.. Hättest du Lust? Dann kontaktiere mich doch unter inelinja@gmail.com
    xoxo
    Carlin

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar! Ich freu mich schon ihn zu lesen.